Feste feiern mal anders!

 

„Daydrinking“ ist derzeit in aller Munde. Dabei gibt es das bei uns schon lange – nur sagen wir „Frühschoppen“ dazu! Auch die vorgezogene Sperrstunde hat dafür gesorgt, dass wir in der Vergangenheit neben den klassischen abendlichen Feiern immer mehr Feste als Frühschoppen bei uns ausrichten durften und wir müssen uns eingestehen, dass auch wir auf den Geschmack gekommen sind! 
Meist startet man gegen 11:30 mit Brettljaus´n oder Weißwürschtel aus dem Kessel, dazu gibt es schon die ersten Achterl oder Seiterl. Nach einem gemütlichen Ankommen gibt es wie gewöhnt klassische Heurigenbuffets oder -platten sowie Liter Liter auf den Tischen eingestellt. Gusta gemacht? Wir stehen bei Rückfragen gerne zur Verfügung!